); ga('send', 'pageview');

Die sanfte starke Medizin.
Die Bioresonanz Therapie  für Tiere ist eine alternative Therapieform, welche auf eine Stärkung der körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte der Tiere setzt.

Hier ein paar Beispiele wo Bioresonanz  bei Tieren helfen kann:

  • Entzündungen von der Magenschleimhaut, des Dünn- oder Dickdarmes, akut und chronisch
  • Allergien allg.
  • Asthma
  • Hormonelle Störungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Chronische Erkrankungen
  • Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten
  • Depressionen
  • Futterunverträglichkeiten
  • Giftstoffbelastungen
  • Hauterkrankungen allg. (Akne, Ausschläge allg., Blasen, Dermatitis, Ekzeme, Entzündungen, Juckreiz, Warzen etc.)
  • geschwächtes Immunsystem
  • Muskelstoffwechselstörungen
  • Mykosen
  • Organbelastungen
  • Probleme im Zahn- und Kieferbereich
  • Chronische Müdigkeit
  • Psychische Probleme aller Art
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Schmerzzustände aller Art
  • Stoffwechselstörungen
  • Toxische, virale und bakterielle Belastungen
  • Verdauungsprobleme
  • Blockaden und Verspannungen
  • u.v.m

Jede Form von Materie besteht aus Energie. Jedes Organ, jede Zelle, jeder Meridian, jedes Bakterium usw. strahlt somit Energie ab und hat ein bestimmtes Frequenzmuster mit typischen Eigenschaften.

Mit Hilfe dieser elektromagnetischen Schwingungen kommunizieren die Zellen miteinander. Diese ist unentbehrlich für ein einwandfreies Funktionieren des Körpers.

Ein gesunder Körper verfügt über ein phänomenales Regulationssystem.  Zu starke Belastungen durch Umweltgifte, Medikamente, Elektrosmog, Bakterien, Vieren etc. bringen jedoch viele Tiere aus dem Gleichgewicht.

Bei der Bioresonanztestung wird das Gesamtbild der elektromagnetischen Schwingungen des Tieres erfasst und mit den bekannten Schwingungen unzähliger pathologischer Substanzen „abgeglichen“. Dies geschieht auf digitaler Verarbeitungsebene. So kann das Bioresonanzgerät „disharmonische“ und „harmonische“ Schwingungen voneinander trennen. Gute oder schlechte Frequenzmuster werden entsprechend moduliert und dem Körper wieder zurückgeführt, wodurch die körpereigene Regulation wieder funktioniert und die Selbstheilungskräfte gestärkt werden.

Die Behandlung ist nicht invasiv, schmerzfrei und frei von Nebenwirkungen und Medikamenten der Schulmedizin.

Die Bioresonanztherapie ist kein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren und gehört, ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren dieser Therapierichtungen, in den Bereich der Alternativmedizin. In der Schulmedizin ist die Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und nicht anerkannt. Dennoch berichten viele Heilpraktiker und Patienten über gute Erfahrungen mit der Therapiemethode.

Bioresonanz für Tiere

Menü schließen
RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
LinkedIn
Instagram